Ausstellungen

Mensch und Tierwohl (August 2020 bis November 2020)

Gemälde

Knut Andresen
Thomas Freund
Achim Götze
Manuel Gröning
Inka Langer
Doreen Stümpel
Tanja Simson

Skulptur und Objekte

Ute Klemker
Wilfried Vanweegen

Aktionskunst

Jakob Sünder

Fotos

Wernfried Knudtsen
Bernd Legrand

Matthias Meinel –   Norddeutscher Realismus vom Feinsten 

Mathias Meinel hat vor 2 Jahren angefangen Landschaften zu malen. Damals war er 15 und lebte im Erzgebirge. Das ist sicher einer der Gründe für die Meisterschaft mit der inzwischen zu Werk geht. Die Ölgemälde entstehen in der Regel Plain-Air und in einem Zug. Tiefe und und das Spiel mit dem Licht charakterisieren seine Bilder. Neben seiner technischen Perfektion sind es vor allem seine Motive, die ihn in den letzten Jahren so erfolgreich gemacht haben. Vollgelaufene Ackerfurchen, abgemähte Maisfelder in denen sich Stoppelhalme spiegeln. Melancholische Ansichten auf die Elbe, das Meer, Strände und über die Landschaften des Nordens. Er besitzt die Fähigkeit uns diese Wirklichkeit ganz neu zu sehen. Er ist ein Lehrer der Achtsamkeit des Sehens.